MONAPAX

14,25 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Da die Wirkstoffe des Arzneimittels gut von der Mundschleimhaut aufgenommen werden, sollte der Saft vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.
  • Die Einnahme erfolgt über den Tag verteilt in möglichst gleichen Zeitabständen.
  • Vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
      • Säuglinge 6 - 12 Monate (ca. 5 - 7 kg):
        • Einzeldosis: 3-mal täglich 1/2 Teelöffel (2,5 ml)
        • Tagesgesamtdosis: 7,5 ml
      • Kinder ab 1 - 3 Jahre (ca. 8 - 13 kg):
        • Einzeldosis: 4-mal täglich 1/2 Teelöffel (2,5 ml)
        • Tagesgesamtdosis: 10 ml
      • Kinder über 3 - 7 Jahre (ca. 14 - 24 kg):
        • Einzeldosis: 3-mal täglich 1 Teelöffel (5,0 ml)
        • Tagesgesamtdosis: 15 ml
      • Kinder über 7 - 14 Jahre (ca. 25 - 54 kg):
        • Einzeldosis: 3-mal täglich 2 Teelöffel (10,0 ml)
        • Tagesgesamtdosis: 30 ml
      • Heranwachsende über 14 - 18 Jahre:
        • Einzeldosis: 4-mal täglich 2 Teelöffel (10 ml)
        • Tagesgesamtdosis: 40 ml
      • Erwachsene: Einzeldosis: 4-mal täglich 1 Esslöffel (15 ml); Tagesgesamtdosis: 60 ml
    • Bei Keuchhusten ist die angegebene Dosis stündlich einzunehmen bis zur Linderung, danach wie oben angegeben.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Anwendung richtet sich nach der therapeutischen Notwendigkeit bzw. nach der Dauer der Erkrankung.
    • Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Auch bei Überdosierung sind aufgrund der Verdünnungsstufen schädigende Effekte nicht zu erwarten. Die Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels kann insbesondere bei Kindern zu einer Alkoholvergiftung führen; in diesem Fall besteht Lebensgefahr, weshalb unverzüglich ein Arzt aufzusuchen ist. Bei der Einnahme des gesamten Flascheninhaltes von 150 ml (250 ml) werden etwa 4,7 g (7,8 g) Alkohol aufgenommen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
    • Wenn Sie einmal eine Anwendung vergessen haben, so sollten Sie diese möglichst bald nachholen und dann mit der verordneten bzw. empfohlenen Dosierung fortfahren.

 

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungen der Atemwege.
  • Die Anwendungsgebiete sind: Husten jeder Ursache, auch Keuchhusten, Bronchialkatarrh.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Chinin, einen der weiteren Wirkstoffe oder gegen einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
    • Eine Schilddrüsenüberfunktion kann verstärkt werden.
    • Immunsystem: Überempfindlichkeitsreaktionen z. B. Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht (Urtikaria). Häufigkeit nicht bekannt.
  • Im Falle des Auftretens von Nebenwirkungen informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit dieser die notwendigen Maßnahmen ergreifen kann.
  • Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittel ist erforderlich
    • bei länger anhaltenden Beschwerden, Atemnot, Fieber über 39°C oder eitrigem oder blutigem Auswurf. In diesen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

bei Schwangerschaft

  • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, soll das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Wechselwirkungen

  • Bei Einnahme des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln:
    • Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt geworden.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Allgemeiner Hinweis:
      • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Wirkstoff(e)

Dactylopius coccus (hom./anthr.)
Hyoscyamus niger (hom./anthr.)
Hedera helix (hom./anthr.)
Drosera (hom./anthr.)
Cinchona pubescens (hom./anthr.)
Cephaelis ipecacuanha (hom./anthr.)
Cuprum sulfuricum (hom./anthr.)

Hilfsstoff(e)

Wasser, gereinigt
Xanthan gummi
Sorbitol
Saccharin, Natriumsalz
Ethanol
Anisöl
Citronensäure 1-Wasser

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2